Neuapostolische Kirche NRW :: Start :: HGT 2013

Sidebar

Hintergrund

Hörgeschädigten-Treffen 2013 in Münster


Am 5. und 6. Oktober 2013 findet das 15. Hörgeschädigten-Treffen (HGT) in Münster statt. 350 Gäste aus allen deutschen Gebietskirchen und der Schweiz werden an diesem Wochenende mit Bus und Bahn anreisen. Das diesjährige Treffen hat einen besonderen Anlass: Die Teilnehmer feiern das 50-jährige Jubiläum der Hörgeschädigten-Seelsorge in Nordrhein-Westfalen.

Das Motto des 15. HGT lautet "Dank - Heil Gottes - Frieden" und nímmt im ersten Teil Bezug auf den gleichzeitig stattfindenden Erntedanktag 2013. Der zweite Teil ist ein Hinweis auf Psalm 50,23. Da ist die Rede davon, dass das Heil Gottes gezeigt wird. Zeigen - ein den Hörgeschädigten bekannter Vorgang. Und der dritte Teil deutet auf die Stadt Münster hin, die als Stadt des Wesfälischen Friedens in die Geschichte eingegangen ist.

Programm am Samstag

Das zweitägige Programm sieht die Anreise der Gruppen aus den Gebietskirchen am Samstagvormittag, 5. Oktober 2012, vor. Um 14 Uhr wird Bezirksapostel Armin Brinkmann das Treffen eröffnen und alle Teilnehmer begrüßen und willkommen heißen.

Der Samstagnachmittag steht ganz im Zeichen von Gemeinschaftspflege. Zwischen Kaffeetrinken und dem Abendbüfett werden zwei Bildervorträge gezeigt, die sich mit der Stadt Münster und mit der 50-jährigen Geschichte der Hörgeschädigten-Seelsorge beschäftigen. Die übrige Zeit steht für vielfältige Begegnungen und Gespräche bereit.

 Festgottesdienst am Sonnatg

Am Sonntag steht der Festgottesdienst im Mittelpunkt, den Bezirksapostel Brinkmann halten wird. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr. Nach dem Gottesdienst ist ausgiebig Zeit vorgesehen, sich zu verabschieden und die Lunchpakete für die Rückreise zu empfangen.

Als Erinnerung an das Jubiläumstreffen gibt es für jeden eine Festbroschüre, die unter anderem eine Kurzchronik über 50 Jahre Hörgeschädigten-Seelsorge in den deutschsprachigen Gebietskirchen enthält. Gegen 14 Uhr ist die Abreise der Busse geplant.