Neuapostolische Kirche NRW :: Start :: Aktuelles :: Berichte

Sidebar

Erntedank in Osttimor

04. Oktober 2013, 10.31 Uhr

Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor
Erntedank in Osttimor

Dili/Dortmund. Bezirksapostel Armin Brinkmann feierte bereits am Mittwoch, 2. Oktober 2013, den ersten Erntedank-Gottesdienst. Er besuchte die neuapostolischen Christen in Dili, der Hauptstadt Osttimors. Die Demokratische Republik Timor-Leste ist ein Inselstaat in Südostasien, nördlich von Australien, und zählt zum Bezirksapostelbereich Nordrhein-Westfalen.

Der Besuch in Osttimor beendete die zweiwöchige Asienreise von Bezirksapostel Armin Brinkmann. Auf Einladung von Stammapostel Jean-Luc Schneider hatte er den internationalen Kirchenleiter auf seiner Reise nach Thailand und Australien begleitet.

Gottesdienste in Thailand und Australien

In Thailand hatte der Stammapostel am 22. September 2013 einen Gottesdienst in Nan gehalten. 199 Gottesdienst-Besucher erlebten die silberne Hochzeit von Apostel Fred Wolf und seiner Frau Anna. Für die Gebietskirche Kambodscha wurden vier neue Bischöfe ordiniert.

Am darauffolgenden Mittwoch und Sonntag hielt Stammapostel Schneider Gottesdienste in Adelaide und Brisbane (Australien). Im Anschluss flog Bezirksapostel Armin Brinkmann weiter nach Osttimor.

Zehn Gemeinden in einem kleinen Land

Am Mittwoch, den 2. Oktober 2013 fand in Dili ein vorgezogener Erntedank-Gottesdienst statt. Diesen hatte Apostel Manuel Luiz (Portugal) mit den örtlichen Brüdern vorbereitet. In einem festlich geschmückten Saal versammelten sich etwa 500 neuapostolische Christen.

„Es war ein Sonntag am Mittwoch“, berichtet Bezirksapostel Brinkmann, der inzwischen wieder in Deutschland angekommen ist. Neben der Versiegelung von 33 Gläubigen und der Feier des Heiligen Abendmahls für die Entschlafenen wurden ein Bezirksevangelist sowie ein Hirte, zwei Evangelisten und ein Priester ordiniert. „So sind die zehn Gemeinden und einige Stationen in dem kleinen Land Osttimor, in dem schwierige Verhältnisse herrschen, gut versorgt“, zeigt sich der Bezirksapostel zufrieden.

Nach dem Gottesdienst war die Gemeinde zu einem Imbiss eingeladen. Dabei gedachten die Teilnehmer auch an die Anfänge der Neuapostolischen Kirche in dem kleinen Land: Vor zehn Jahren, im August 2003, wurden die ersten gläubigen Christen auf Osttimor versiegelt.

Hörgeschädigten-Treffen 2013 in Münster

Am Wochenende ist Bezirksapostel Armin Brinkmann in Münster, wo sich die hörgeschädigten neuapostolischen Christen zum Jubiläumstreffen versammeln. Am Sonntag reist er nach zwei Tagen Aufenthalt in Deutschland gemeinsam mit Bezirksapostelhelfer Rainer Storck nach Kanada, wo in der kommenden Woche die Internationale Bezirksapostelversammlung ansteht.

Text
Frank Schuldt
Fotos
NAK Thailand
NAK Osttimor