Neuapostolische Kirche NRW :: Start :: Gebietskirche :: Verfassung

Sidebar

Verfassung der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen

Rechtliche Grundlage der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen K.d.ö.R. ist die Verfassung.

Die vorliegende Fassung trat mit Beschlussfassung durch die Landesversammlung am 28. Februar 1999 in Kraft. Sie ersetzte damals die bisherige Verfassung vom 18. November 1981.

 

Inhaltsverzeichnis

Artikel 01 Rechtsverhältnisse
Artikel 02 Aufgaben
Artikel 03 Organisation
Artikel 04 Organe
Artikel 05 Der Stammapostel
Artikel 06 Der Landesvorstand
Artikel 07 Die Landesversammlung
Artikel 08 Kirchliche Amtsträger
Artikel 09 Mitgliedschaft
Artikel 10 Vermögen und Finanzen
Artikel 11 Datenschutz
Artikel 12 Verfassungsänderung
Artikel 13 Dauer und Auflösung
Artikel 14 Schlussbestimmungen
 

Vorwort

Die Neuapostolische Kirche versteht sich als die Kirche Jesu Christi, gleich den ersten apostolischen Gemeinden zur Zeit der ersten Apostel. Die religiöse Grundlage ihrer Lehre ist die Heilige Schrift. Das Ziel der neuapostolischen Glaubenslehre ist die Zubereitung gläubiger Seelen auf die Wiederkunft Christi.

Die Neuapostolische Kirche Nordrhein-Westfalen bildet unter Wahrung ihrer rechtlichen Selbständigkeit gemeinsam mit den weiteren neuapostolischen Gebietskirchen eine in der Lehre einheitliche, weltweit wirkende Gesamtkirche unter Leitung des Stammapostels als ihrem obersten Geistlichen.

Artikel 1 : Rechtsverhältnisse

Artikel 2 : Aufgaben

Artikel 3 : Organisation

Artikel 4 : Organe

Die Neuapostolische Kirche Nordrhein-Westfalen hat folgende Organe:

Artikel 5 : Der Stammapostel

Artikel 6 : Der Landesvorstand

Artikel 7 : Die Landesversammlung

Artikel 8 : Kirchliche Amtsträger

Artikel 9 : Mitgliedschaft

    1. Tod
    2. Austritt
    3. Ausschluss
    4. Beendigung des gewöhnlichen Aufenthaltes im Gebiet des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und Erlangung der Mitgliedschaft in einer anderen neuapostolischen Gebietskirche.

Artikel 10 : Vermögen und Finanzen

Artikel 11 : Datenschutz

Artikel 12 : Verfassungsänderung

Artikel 13 : Dauer und Auflösung

Artikel 14 : Schlussbestimmungen